Wilder Washington WBC
Top News

Rückblick auf einige Fights vom Wochenende

+++ Deontay Wilder verteidigte am Samstag den WBC Gürtel im Schwergewicht gegen seinen Landsmann Gerald Washington. Das war bereits die 5. freiwillige Titelverteidigung seit seinem Punktsieg gegen Bermane Stiverne im Januar 2015. Boxerisch ist Wilder gewiss nicht der begnadetste Techniker. Es reichte für Washington in den ersten Runden aus, Wilder mit seinem Jab zu beschäftigen. Wilder lag möglicherweise sogar nach Punkten hinten, hat dann aber in Runde 5 einmal richtig getroffen. Washington musste runter, sprang aber schnell wieder auf. Nach diesem Niederschlag und dem Anzählen begann er wie eine Windmühle auf seinen Gegner einzuschlagen, ohne ihn noch einmal wirklich schwer zu treffen. Der Ringrichter sprang schnell, eigentlich zu schnell, dazwischen und beendete den Kampf, bevor sich diese Situation auflösen konnte. Ob Washington bei dieser Aktion wirklich am Ende war, muss man als Zuschauer bezweifeln. Zumindest war er nach dem Niederschlag wieder recht flott auf den Beinen. „Homeboy“ Wilder, der nur eine Autostunde vom Austragungsort entfernt wohnt, konnte sich von seinem Publikum feiern lassen. Es war …

WEITERLESEN →